Wie kann ICH Journey2Agile konkret anwenden?

 

„All models are wrong, but some are useful.“
George Edward Pelham Box (1919 - 2013), Statistiker, Groß Britannien

 

Auch wenn wir Journey2Agile als Leitfaden bzw. neudeutsch als Guideline bezeichnen, so ist es doch im Grunde ein Modell. Ein Modell, so beschreibt es die Literatur, ist eine Abstraktion der Wirklichkeit, um Dinge oder Sachverhalte leichter erklären zu können. Durch diese Abstraktion ist ein Modell im konkreten Fall immer ein wenig falsch, jedoch insgesamt eine hilfreiche Unterstützung, um Zusammenhänge sehen zu können.

Im Gegensatz dazu ist ein Beispiel die (meist) vereinfachte Darstellung einer, aus dem Kontext genommenen, konkreten Situation. Damit ist ein Beispiel im konkreten Fall immer richtig. Abseits davon jedoch immer (zumindest ein bisschen) falsch.

Es gibt wahrscheinlich keine absolut richtige Beschreibung des Ablaufes einer agilen Transformation, die für alle Situationen genau passt. Es gibt aber funktionierende Muster, die sich wiederholen. Und solche Muster benutzt Journey2Agile, um diese konkrete und sofort anwendbare Guideline herzustellen.

Journey2Agile ist damit ein Leitfaden, der den Weg auf so etwas wie einer „Landkarte“ zeigt. Beim Gehen des Weges braucht das dann noch die Umsetzung in die eigene Wirklichkeit. Das geschieht auch, wenn wir eine Landkarte lesen.

Der individuelle Anwendungsfall von Journey2Agile kann von Rolle zu Rolle und von Situation zu Situation unterschiedlich sein. Hier sind einige Beispiele möglicher Einsatzzwecke:

  • Ich bin Change Manager und möchte für eine anstehende agile Transformation eine anwendbare Struktur im Ablauf finden.
  • Ich bin Personalentwickler und möchte die Notwendigkeiten der agilen Veränderung in meinem Management-Team erklären können.
  • Ich bin Organisationsberater und möchte mit Hilfe dieser Guideline meine Kunden durch die Transformation begleiten.
  • Ich bin Management-Berater und möchte die Zusammenhänge der agilen Transformation konsistent und glaubhaft sichtbar machen können.
  • Ich bin Trainer und möchte das Konzept einer agilen Transformation sauber darstellen können.
  • Ich bin Führungskraft (Team oder mittleres Management) und möchte einen möglichen Pfad einer agilen Transformation verstehen können.
  • Ich bin Top-Manager und möchte meine Firma auf starke Marktveränderungen vorbereiten. Ich brauche eine Strategie, wie ich die Organisation entwickeln kann, ohne dass ich den Endzustand bereits genau kenne.
  • Ich bin Agiler Coach und möchte den Führungskräften einen für sie verständlichen und strukturierten Einblick in die Veränderungen auf Organisations-Level geben können.
  • Ich bin Scrum Master und möchte wissen, wie ich agile Veränderungen vom Team-Level auf das Organisationslevel haben kann, um mehr Wirkung für die Arbeit meines Teams zu erzeugen.
  • Ich bin Organisationsentwickler und möchte einen Weg finden, um meine Organisation kontinuierlich verbessern zu können.